[reload all]
[simple read]

Sn 1.5
PTS: Sn 83-90
Cunda Sutta: An Cunda
übersetzt aus dem Pali von
Thanissaro Bhikkhu
Übersetzung ins Deutsche von: (Info)
jb für ZzE
Alternative Übersetzung: noch keine vorhanden

[Cunda, der Schmidt:]

"Ich frage die Sage von ergiebiger Einsicht, erwacht, Herr des Dhammas, befreit von Begierde, erhaben unter zweibeinigen Lebewesen, bester unter Wagenlenkern: "Wieviele der Besinnlichen sind da, in der Welt? Bitte sagt es mir."

[Der Buddha:]

"Vier Besinnliche, Cunda. Einen Fünften es nicht gibt. Angesicht zu Angesicht gefragt, werde ich erklären: der Bezwinger des Pfades, der Lehrer des Pfades, einer der mit dem Pfad lebt, und einer der den Pfad verdirbt."

[Cunda:]

"Wenn nennt der Erwachte den Bezwinger des Pfades, [und] einen, der ein unvergleichlicher Lehrer des Pfades ist? Erzählt mir von jenem, der mit dem Pfad lebt, und erklärt mir einen, der den Pfad verdirbt."

[Der Buddha:]

""Er hat Verworrenheit überwunden, seinen Pfeil entfernt, erfreuend in Ungebundenheit, frei von Gier, der Führer dieser Welt mit ihren Devas: einer wie dies der Erwachte Bezwinger des Pfades nennt. Dieser hier kennt das Vorderste als das Vorderste, jener der genau hier das Dhamma zeigt und untersucht, diese Sage, ein Zweifel-Abschneider unbeunruhigt: er wird der Zweite unter den Bhikkhus genannt, der Lehrer des Pfad's. Achtsam, beherrscht, lebt er mit den gutgelehrten Dhamma-Prinzipien, Pfad, verbunden mit Prinzipien ohne Tadel: er wird der Dritte unter den Bhikkhus genannt, jener, der mit dem Pfad lebt. Eine Fälschung erzeugend, von jenen, die guter Ausübung sind, selbstbehauptend, ein Verderber von Familien,[1] aufdringlich, hinterlistig, unbeherrscht, neckend, in Verkleidung herumziehend: er ist einer, der den Pfad verdirbt. Jeder Haushälter, dieses aufgespürt hat - einen einsichtigen Schüler jener, die nobel - wissend, daß sie nicht alle ebenbürdig sind, dies sehend, ist seine Überzeugung nicht verletzt. Denn wie könnte der Verderber mit dem Nicht- Verderber, der Unreine mit dem Reinen auf selber Stufe betrachtet sein?"

Anmerkung

1.
Ein Verderber von Familien, ist ein Mönch, der sich in die Beliebtheit von Familien einschmeichelt, indem er Dienste für sie vollbringt, die unziemend für einen Mönch sind, und ihr Vertrauen damit von jenen abtrennt, die entsprechend dem Dhamma und der Vinaya leben. Mehr zu diesem Ausdruck finden Sie unter Der Kodex für buddhistische Einsiedler, Sanghadisesa 13.
[vorige Seite][nächste Seite]